Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Mighty Gamers - Online Gaming seit 2000. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Mêdic

Clanleader

  • »Mêdic« ist männlich
  • »Mêdic« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 510

Wohnort: Brilon-Messinghausen

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 11. April 2014, 15:13

"H1Z1" Neues Sandbox MMO von Sony Online Entertainment

Sony Online Entertainment hat das neue Free-to-Play Massively Multiplayer Online Zombie Survival Game “H1Z1″ angekündigt und einige Details enthüllt. Im Rahmen eines GamerTalk Live Streams (Video eingebettet) hat der SOE President John Smeley Einzelheiten verraten. “H1Z1″ wird demnach zuerst auf dem PC veröffentlicht. Eine PlayStation 4-Umsetzung soll folgen, wenn die PC-Fassung den entsprechenden Erfolg hat. Genauere Termine wurden noch nicht genannt.

Die Story ist 15 Jahre nach dem ersten Auftauchen des Virus’ angesiedelt, heißt es. Die Welt ist von Tod und Zerstörung gezeichnet. Alles was übrig ist, ist von den Infizierten übersät. Die Menschheit versteckt sich in den Schatten und sucht verzweifelt nach Nahrung, Wasser und anderen Ressourcen, um zu überleben, während sie gleichzeitig mit den Infizierten und anderen Gefahren wie wilden Tieren und anderen Überlebenden kämpfen muss. Das Suchen von Rohstoffen und das Erschaffen von Gegenständen mit einem umfassenden Crafting-System sind in dieser Welt grundlegend.

Laut Smeley haben die Entwickler eine einfache aber ambitionierte Vision für das Spiel. “Wir beginnen in Mittelamerika, würde ich es nennen – in einer Allerweltsstadt. Die Welt ist gewaltig, so wie man es von unseren Spielen erwarten kann.”



“Mit der Zeit werden wir die Welt vergrößern, bis wir unsere eigene Version von den USA nach dem Tod und der Zerstörung durch die H1Z1-Epidemie erschaffen haben. Es wird unsere eigene Version von Amerika sein. Wir haben städtische Gegenden und abgeschiedene weite Gebiete. Alles nahtlos miteinander verbunden.”

Das Ziel liegt darin, ein Sandbox-artiges Spiel zu erschaffen, das wie ein Mix aus “DayZ” und “Minecraft” beschrieben werden könnte, in dem die Spieler ihre eigenen Unterkünfte aus den Ressourcen erbauen können, die sie in der Welt finden. Sie können zusammenarbeiten und erstaunliche Festungen komplett mit Waffen erschaffen.

Aber da Zombie-Suvival-Spiele keineswegs neu sind, versucht man mit “H1Z1″ etwas anders zu machen, verspricht Smedley: “Es ist ein persistentes MMO, das tausende Spieler auf unseren Servern beherbergt – ja wir werden mehrere Server mit unterschiedlichen Regeln bieten. Das bedeutet, es gibt eine florierende Wirtschaft – es wird Handel geben. Es bedeutet auch, dass man potenzielle Verbündete im Kampf gegen die Infizierten haben wird … und auch viele Gegner.”



Technisch läuft “H1Z1″ auf der eigenen Next-Gen Forgelight-Engine, die unter anderem auch bei “PlanetSide 2″ zum Einsatz kommt. Von der Entwicklung von “PlanetSide 2″ wird man auch das Roadmap-System übernehmen, durch das die Community in den Entwicklungsprozess eingebunden werden soll.

“Die Hauptsache, die H1Z1 von anderen großartigen Spielen in diesem Genre unterscheiden soll, ist der Schwerpunkt auf das Besitztum und das Erbaute der Spieler. Wir wollen, dass ihr umherziehende Gangs bilden könnt, die ihre Basis in einem verlassen Lagerhaus aufgeschlagen hat, das sie übernommen hat… oder einem Haus, das von Grund auf selbst aus gefällten Bäumen und gesammelten Ressourcen aufgebaut wurde. Wir geben den Spielern die Werkzeuge, ihre eigenen Städte, Camps und Verteidigungen zu erbauen und sie können selbst entscheiden, wie sie ihre Basis aufbauen, die sich übrigens in der Welt befindet und nicht in einer Instanz”, so Smedley weiter. Dazu wird es die üblichen Social-Features geben, die man von Sony Online Entertainment-Titeln gewöhnt ist.


Die Spieler sollen so in die Lage versetzt werden, verschiedene Rollen einzunehmen, beispielsweise als Bauer, der Ressourcen anbaut und vielleicht verkauft oder als Killer, der sich auf die Jagd nach infizierten oder anderen Überlebenden macht. Jeder soll seine eigene Fantasie der Zombie-Apokalpyse ausleben können.

"I dont give a damn about the colour of your skin,
just kill as many sons of bitches wearing green as you can."
-General George S. Patton
:cowboy:

Ähnliche Themen