Du bist nicht angemeldet.

calli

Elder Member

  • »calli« ist männlich
  • »calli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 107

Charakter Namen: calli

Wohnort: Dortmund

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 17. August 2012, 14:17

Syndra, die dunkle Herrscherin



Neben Rengar werdet ihr auch einen weiteren Champion auf der
gamescom in Köln ausprobieren können. Nachdem der stolze Jäger in die
Liga eingezogen ist, wird Syndra, die dunkle Herrscherin, in der
kommenden Spielversion auf die Richtfelder hinabsteigen. Als magisch
begabtes Wunderkind beschwört Syndra mächtige dunkle Sphären und benutzt
selbst Vasallen und Monster als Waffen. Hier habt ihr eine
Zusammenfassung ihrer Fähigkeiten.



  • Transzendent (passiv): Jede von Syndras Fähigkeiten erhält auf ihrer höchsten Stufe einen zusätzlichen Effekt.
    o Dunkle Sphäre: Sphären verursachen zusätzlichen Schaden an Champions.
    o Willenskraft: Projektile schleudern Gegner kurzzeitig in die Luft.
    o Zerstreuen der Schwachen: Der Kegel wird breiter.
  • Dunkle Sphäre: Syndra beschwört eine dunkle Sphäre
    an einer Position und verursacht magischen Schaden in deren Umfeld. Die
    Sphäre bleibt einige Sekunden lang bestehen und kann mit Syndras anderen
    Fähigkeiten manipuliert werden.
  • Willenskraft:
    o Erste Aktivierung: Ergreift eine gewählte dunkle Sphäre, einen gegnerischen Vasallen oder ein neutrales Monster.
    o Zweite Aktivierung:
    Schleudert die ergriffene dunkle Sphäre oder den Gegner an eine Stelle.
    Vom Projektil getroffene Gegner erleiden magischen Schaden und werden
    verlangsamt.
  • Zerstreuen der Schwachen: Verursacht magischen
    Schaden innerhalb eines Kegels und stößt Gegner abhängig von deren
    Distanz zu Syndra zurück. Dunkle Sphären im Wirkbereich werden ebenfalls
    zurückgeschleudert, verursachen beim Zusammenstoß mit Gegnern magischen
    Schaden und betäuben diese.
  • Entfesselte Macht (ultimative Fähigkeit): Benutzt
    Syndras gesamte zerstörerische Macht und nutzt dabei alle aktiven
    dunklen Sphären, um einem gegnerischen Champion zusätzlichen magischen
    Schaden zuzufügen.

Bei Syndras Fähigkeiten dreht sich alles rund um die Manipulation
kurzzeitig bestehender Sphären, die bei der Nutzung von „Dunkle Sphäre“
zurückbleiben. Auch wenn die grundlegende Nutzung von „Dunkle Sphäre“
ganz einfach erscheint, so kann der richtige Umgang mit den Sphären für
Syndra dennoch den Unterschied zwischen einem Sieg und einer Niederlage
ausmachen. Jede ihrer Fähigkeiten kann für sich genutzt ganz gut sein,
aber durchdacht platzierte Sphären geben Syndra erst die Munition, die
sie braucht, um mit „Willenskraft“ Projektile zu verschleudern. Auf
ähnliche Weise kann sie sich die richtige Flugbahn planen, um sie dann
mit „Zerstreuen der Schwachen“abzuschießen.

Auch wenn es verlockend klingen mag, einen hilflosen Vasallen zu
ergreifen, um ihn als Projektil zu verwenden, so glänzt Syndras
„Willenskraft“ erst dann, wenn sie eine dunkle Sphäre benutzt. Syndra
kann „Willenskraft“ verwenden, um diese Sphären neu zu platzieren und so
für „Zerstreuen der Schwachen“ bessere Möglichkeiten zu erhalten,
während „Dunkle Sphäre“ abklingt. Alternativ kann sie so auch die
Lebensdauer dunkler Sphären verlängern, um diese als Munition
anzuhäufen. Am Ende kann sie auf diese Weise mit entsprechend vielen
Sphären den Verlauf eines Kampfes steuern, da sie große Bereiche
abdecken und bedrohen kann.

Die Wichtigkeit, die eigenen dunklen Sphären geschickt einzusetzen,
zeigt sich vor allem bei Syndras ultimativer Fähigkeit, „Entfesselte
Macht“. Da sie mit jeder aktiven Sphäre zusätzlichen Schaden verursacht,
kann deren Anzahl aus einer Fähigkeit mit viel Schaden einen alles
vernichtenden Angriff machen. Eine gute Planung und eine strategische
Platzierung der dunklen Sphären können aus Syndra einen einschüchternden
Gegner auf der mittleren Lane machen.


HeroChest

unregistriert

2

Sonntag, 19. August 2012, 16:46

krass <3