Du bist nicht angemeldet.

1

Mittwoch, 14. Dezember 2011, 16:26

Neuer Laptop/Prozessorfrage

Ich hole mir einen neuen Laptop,nur welcher Prozessor wäre die bessere Wahl?
Zur Auswahl stehen I-5 2430M oder I-7 2670QM...
Als Graka habe ich mir eine HD6850M mit 1GB ausgesucht,außerdem 8GB Ram.

Hab gehört/gelesen,der I-7 soll ziemlich warm werden (ohne Kühlpad!),jemand nen guten Rat parat?

MfG Gankme

Holidayking

Clangründer

  • »Holidayking« ist männlich

Beiträge: 4 292

Charakter Namen: Kampus

Wohnort: Monnem

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 14. Dezember 2011, 19:08

sorry, hab ich keinen plan von, aber lappy ist halt immer net so der hit im vergleich zu desktop (aufrüstung etc.)
Alles Noobs - nur ich nicht!!! :ficken:

  • »PhoeniX / Ensiba« ist männlich

Beiträge: 1 050

Charakter Namen: Ensiba

Wohnort: Stuttgart

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 14. Dezember 2011, 21:28

auf das Plus an Mehrleistung des I-7 würd ich verzichten, lieber nen etwas Stromsparenderen und kühleren I-5 und das gesparte Geld lieber in die Graka oder ne schnelle Hdd (oder sdd :D ) investieren ist Sinnvoller.

Gruß
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sich 'ne tüte Pommes kaufen :D

Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius 0
Es ist mir scheiß egal, wer Dein Vater ist - Solange ich hier angle, läuft hier keiner übers Wasser!

Darkguhl

unregistriert

4

Donnerstag, 15. Dezember 2011, 06:48

Ich schließe mich phoenix an und würde den I5 nehmen und das gesparte geld in eine solid state festplatte investieren. gugg vllt dass du 2 festplatten in dein notebook einbauen kannst, dann hast auch kein platzproblem wenn eine normale festplatte in den 2. slot verbaust.

solid states machen bei notebooks wirklich spürbar unterschied.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Darkguhl« (15. Dezember 2011, 06:56)


Dragdir

Elder Member

  • »Dragdir« ist männlich

Beiträge: 231

Charakter Namen: Filth

Wohnort: Karlsruhe

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 15. Dezember 2011, 10:12

der i5 langt!

Das problem bei notebooks sind vorallem die grakas..das sind halt alles nur die mobilen versionen die deutlich leistungs ärmer sind!
Aber mit der 6850m sollte es doch ganz gut klappen :)
:dito:

6

Donnerstag, 15. Dezember 2011, 11:20

http://www.notebookcheck.net/AMD-Radeon-…0M.43079.0.html

ist ne gute seite. kannst direkt sehen wie sich die leistung in den benchmarks verändert bei graka in verbindung mit der cpu. würde aber auch ehr den i5 nehmen. hab nen i5 in meinem lappy mit einer deutlich schlechteren graka und swtor läuft auch. wobei es ab und an laggt. aber ist auch nur ein 4xx€ laptop

7

Donnerstag, 15. Dezember 2011, 14:25

Danke für die fixen Antworten! ^^
Ok,also den I-5

Mit ner SSD ist das so ne Sache...wenn ich nen Schlepptop mit den gleichen Leistungsmerkmalen+SSD will,muss ich gleich 550€ mehr ausgeben oder mir ne SSD+Einbaukit zulegen,was den Gesamtpreis um knapp 40% erhöht.

Aktuell würde ich zu diesem Angebot tendieren :

http://www.cyberport.de/notebook-und-tab…gb-gratis-.html


Jemand nen Gegenvorschlag?

MfG Gankme

Darkguhl

unregistriert

8

Freitag, 16. Dezember 2011, 07:19

schaut ganz gut aus,

hier beim geizhals mal die vergleichsliste, kannst bei den filtern oben auch noch selber ein wenig rumspielen und zb. die nvidia notebooks mit den ati nbs vergleichen oder schaun ob der i5 im vergleich zum i5-2 nicht doch noch etwas billiger wäre: geizhals

9

Freitag, 16. Dezember 2011, 09:48

Ich kann auch nur eine SSD empfehlen.

Jeder Ladescreen in Spielen wird um ca. 80% verkürzt. Da kann man mit Graka, Prozessor oder Speicher nicht so viel rausreissen.
Ist auf jeden Fall die lohnenste Anschaffung seit es Gamer-PCs gibt.

Generell sind die Festplattenpreise bis 2013 im Eimer aufgrund der Shanghai-Überschwemmung.

PS: niemals defragmentieren ;)
Hier [x] bohren für neuen Monitor.

Triblepown

Schüler

  • »Triblepown« ist männlich

Beiträge: 52

Charakter Namen: Triblepown

Wohnort: Düsseldorf

  • Private Nachricht senden

10

Sonntag, 18. Dezember 2011, 08:10


Ich kann auch nur eine SSD empfehlen.

Jeder Ladescreen in Spielen wird um ca. 80% verkürzt. Da kann man mit Graka, Prozessor oder Speicher nicht so viel rausreissen.
Ist auf jeden Fall die lohnenste Anschaffung seit es Gamer-PCs gibt.

Generell sind die Festplattenpreise bis 2013 im Eimer aufgrund der Shanghai-Überschwemmung.

PS: niemals defragmentieren ;)





Also eine SSD sollte man nur zum Booten des Systems nehmen. Der grund liegt dafür ist deshalb, da sie recht schnell, also schneller wie eine Normale Festplatte kaputt gehen. Dann kommt immer noch dazu welches system hat er in diesem fall einen Lapi.

Ich hatte mich in den letzten Wochen und Monaten mit Lapi und desk PC so schlau gemacht und einfach alles zum Lesen geblättert.

Rate dir eine SSD nur zum Booten, vielleicht kommste mit 60GB hin. Die liegen bei ca. 120€ und eine mit 120GB liegt gleich bei 180-200€.

Ich selber habe eine 60GB SSD von OCZ drinne. habe nur das System dadrauf und habe immer noch 20GB frei. Meiner meinung alles darüber ist schon Geldverschwendung.

Für einen guten Lapi sollte man immer 1000-1400€ rechnen. Für einen guten PC Desk hin gegen sind es meist ab 800€ aufwärts.


11

Sonntag, 18. Dezember 2011, 12:57

Ok,nach reiflicher Überlegung und dank der Ratschläge werd ich mir http://www.cyberport.de/notebook-und-tab…gb-gratis-.html holen und auf ne ssd verzichten (bis auf weiteres ^^)!

Danke nochmal für die Tipps :love:

MfG Gankme